Einfach Erfolgreich Investieren
mit Immobilienfonds

Immobilien als Geldanlage

Gute Gründe für unsere Immobilienfonds

Stabile Rendite statt Niedrigzinsen

Erfolgreich in Immobilien investieren

In Zeiten dauerhafter Niedrigzinsen wird es für die Menschen immer schwieriger, ihre finanzielle Zukunft sicher und erfolgreich zu planen. Viele private Anleger stellen sich bei einem geplanten Immobilien-Investment die Frage, auf welche Weise sie investieren sollen. Doch sind Immobilien kostspielige und zeitintensive Investments und erst ab hohen Investitionssummen möglich.

In einer starken Gemeinschaft mit anderen Investoren kann der Einzelne jedoch bereits mit überschaubaren Beträgen viel erreichen. Ab einer Mindestanlagesumme von 10.000 Euro bieten unsere Publikumsfonds eine einfache und entspannte Alternative in Immobilien zu investieren. 

Doppelt profitieren! Profitieren Sie von langfristigen Erträgen aus den Immobilien und zusätzlich von deren steuerfreien Verkaufserlös¹.

Gute Gründe für Nahversorgungs-immobilien

Attraktive Renditeperspektiven für
private und professionelle Investoren

Dauerhaft Vermögen aufbauen

CAPRENDIS Fonds haben sich auf gemischt genutzte Nahversorgungsimmobilien in Innenstadtlagen spezialisiert.

Einzelhandelsimmobilien, die die regionale Nahversorgung der Menschen an zentralen Punkten anbieten, werden heute als einer der wichtigsten Zukunftstrends im Einzelhandel gesehen.

Besonders chancenreich sind sie, wenn sie auf die künftigen Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind und kurze Wege, leichte Erreichbarkeit, bequemes Parken, kombiniert mit Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs bieten.  

Informieren Sie sich über unseren aktuellen Fonds

Aktueller Immobilienfonds

Investieren Sie in Nahversorgungsimmobilien in Deutschland und profitieren Sie von monatlichen Auszahlungen aus den Mieteinnahmen. 

Immobilienfonds CAP Immobilienwerte 1

Alternativer Investmentfonds (AIF)

Monatliche Auszahlung geplant
4 % p.a.
(bis auf 4,5 % p.a. steigend) ¹

Investitionen

Innerstädtische Nahversorgung in Deutschland

Investitionsstrategie

Stabile Rendite aus Mieterträgen

Beteiligung

bereits ab 10.000 Euro

Monatl. Auszahlung

ab dem 7. Monat nach Beitritt

Laufzeitende ³

31.12.2031

Gesamtergebnis nach
Beendigung ⁴

151,14 %

Anlegerschutz

Ein geschlossener Alternativer Investmentfonds (AIF) ist eine langfristige Kapitalanlage, die in Sachwerte, wie beispielsweise in Immobilien investiert. Dabei unterliegen Alternative Investmentfonds den strengen Bestimmungen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). So werden beispielsweise risikominimierende Vorgaben, wie die Beschränkung der Fremdkapitalhöhe, die Risikomischung der Vermögensgegenstände und die Verwahrung des Kapitals durch eine externe Verwahrstelle vorausgesetzt.

Grundsätzlich gilt bei allen AIFs das Prinzip der Aufgabenteilung und Kontrolle zwischen Kapitalverwaltungsgesellschaft und Verwahrstelle.
Die externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) ist für das Portfolio-
und Risikomanagement verantwortlich.

Die KVG achtet auch auf die Einhaltung der gesetzlichen und sonstigen Regeln. Dabei wird sie wiederum von der Verwahrstelle für Alternative Investmentfonds überwacht. Sowohl die KVG als auch die alternative Verwahrstelle werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt.

Die alternative Verwahrstelle verwahrt und kontrolliert die Anlegergelder, damit diese nur im Sinne der Anlagebedingungen verwendet werden.

Durch dieses System der Aufgabenteilung und Überwachung wird ein wirksamer Anlegerschutz gewährleistet. Alle gesetzlichen Bestimmungen sind jedoch keine Garantie für den geplanten wirtschaftlichen Erfolg.

Sie haben Fragen?

Sie möchten mit uns über Ihre Situation sprechen? Sie haben individuelle Fragen?
Dann vereinbaren Sie einen persönlichen Rendite-Check.

Das ist auch für andere interessant? Dann teilen Sie diesen Beitrag in